All Mountains GmbH
Dostojewskistr. 13, 65187 Wiesbaden

Telefon:
(0611) 174 63 66-0
Öffnungszeiten:
Montag – Freitag
10.00 – 18.30 Uhr
Samstag
09.30 – 14.00 Uhr
Logo
All Mountains GmbH, Dostojewskistr. 13, 65187 Wiesbaden
Öffnungszeiten: Mo – Fr von 10.00 – 18.30 Uhr, Sa 09.30 – 14.00 Uhr
Tel. (0611) 174 63 66-0
Sie befinden sich hier: Home > Newsletter > Aktueller Newsletter

Newsletter April 2020

06.04.2020

Webversion Facebook Kontakt

Der Grobmotoriker

... das Specialized Turbo Kenevo

Specialized hat sich zwar erst kürzlich mit der radikalen Neugestaltung der Modelle Demo und Enduro den Bedürfnissen der abfahrtsorientierten Biker angenommen, legt aber mit der Neuauflage des Turbo Kenevo auch im E-MTB-Segment ordentlich nach. Denn das bereits im letzten Jahr überarbeitete Levo wilderte aufgrund der verbesserten Performance und dem gestiegenen Federweg rotzfrech im Kenevo-Revier.

Die brandneue Version des Kenevo rückt hier die Verhältnisse wieder eindrucksvoll gerade. Mit komplett neuem Rahmen und modernisierter Geometrie präsentiert sich das Rad als potenter Spielpartner für die wildesten Abfahrten und härtesten Strecken. Das optisch stark ans Levo und Stumpjumper angelehnte Rahmendesign kombiniert einen flachen Lenkwinkel mit steilem Sitzwinkel – bietet Sicherheit und Laufruhe in der Abfahrt bei Komfort und Effizienz im Anstieg. Das Kenevo wurde konsequent als Ballermaschine konstruiert. Die gemütliche Radtour um den See ist zwar kein Problem, aber so richtig zu Hause ist das Rad im groben Geläuf und bei hohen Geschwindigkeiten. Dementsprechend sind auch die Anbauteile extrem robust ausgelegt. Das neue Rahmendesign und der neue Brose 2.1 Motor sparen zwar im Vergleich zum Vorgänger rund 1,5 Kilo, das Gesamtgewicht ist allerdings aufgrund der verbauten Parts wie üppig dimensionierte Federelemente, stabile Reifen oder SRAM Code Scheibenbremsen mit 200er Rotoren nahezu gleich geblieben. Im Modell Expert kommt sogar ein 700 Wh Akku zum Einsatz, zudem eine bocksteife Rock Shox Boxxer Gabel mit Doppelbrücke und 180 mm Federweg. Das günstigere Comp Modell vertraut auf eine Singlecrown-Gabel von Marzocchi und kommt mit dem 500 Wh Akku. Beiden Rädern gemein ist das bereits vom neuen Levo bekannte, verbesserte Bedienkonzept mit dem Display der TCU-Einheit auf dem Oberrohr und der kleinen, aber durchdachten Bedieneinheit am Lenker. Das Kenevo kommt im Gegensatz zum Levo aufgrund des angedachten Einsatzzwecks mit stabilen Laufrädern in der Dimension 650b.

Bei den Rahmengrößen hat sich Specialized wie schon beim Demo, dem neuen Enduro oder dem Stumpjumper EVO für ein neues Konzept entschieden. Anstatt die Größen über das Sattelrohr zu definieren, ist die Länge des Rades und somit auch der Reach entscheidend. Das Sattelrohr wächst dabei nur moderat mit und erlaubt, je nach Vorlieben, zwischen 2 oder sogar 3 Rahmengrößen entscheiden zu können. Das tiefliegende Oberrohr sorgt somit auch bei kürzeren Schrittlängen für ausreichend Sicherheit im steilen Gelände.

Das Kenevo ist sicherlich kein Rad für jeden. Aber gerade das macht Specialized aus – man versucht konsequent jeden Fahrertyp zu bedienen! Die Liebhaber technischer, harter Abfahrten kommen mit dem Kenevo voll auf ihre Kosten, ganz ohne Shuttle oder Liftanlagen.

Bei Interesse könnt Ihr uns wie gewohnt im Laden mit Fragen löchern – wir freuen uns!


Schrauberkurse

bei All Mountains

In der nächsten Zeit bieten wir Euch wieder einige Termine unserer beliebten Schrauberkurse an.

Ob Schaltung richtig einstellen, Bremsbeläge wechseln oder einen losen Steuersatz wieder bändigen – wir machen Euch fit für die wichtigsten Reparaturen am Bike, damit Ihr nicht auf der Strecke bleibt!
Die Kurse finden an den folgenden Samstagen statt:

07.12.2019
18.01.2020
15.02.2020

Beginn jeweils 14:00 Uhr, Dauer ca. 3 Stunden. Weitere Infos und Anmeldung bei uns im Laden. Kosten 50,– Euro/Person.


Schottland mit dem MTB

Vortrag über das Trailparadies

Im Mai waren Alex und eine kleine Gruppe wetterfester Biker in Schottland unterwegs, um die viel gerühmten Trails dort einmal persönlich zu testen. Im Vorfeld war die Auswahl der passenden, möglichst regendichten Kleidung das zentrale Thema. Umso überraschender war die Erkenntnis, dass man auch in Schottland perfektes Sonnenwetter finden kann! Die Truppe konnte wunderbare Eindrücke über das Land und die dortigen Trails sammeln und es reifte schnell der Entschluss, interessierte Biker an unseren Erfahrungen teilhaben zu lassen.

Am 14. Dezember um 16 Uhr gibt es daher in den Räumlichkeiten von All Mountains einen Vortrag über Schottland als Reiseziel für MTB und E-MTB.

Wir möchten Euch Inspiration und hoffentlich viele hilfreiche Tipps geben, dieses Land einmal selber zu bereisen und zu erleben. Denn wenngleich wir dank unseres Hobbys schon ganz gut rum gekommen sind, Schottland war definitiv ein Highlight.
Anmeldung ist zur besseren Vorplanung erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos.


Lehrmeister Natur

... richtig kleiden im Winter

Die kalte Jahreszeit macht es uns Radfahrern nicht unbedingt leicht. Es wird früh dunkel, die Straßen und Trails können rutschig sein und das Wetter wird ungemütlich. Aber der Winter hat eben auch seinen ganz speziellen Reiz und es gibt eigentlich keinen Grund, auf sein liebstes Hobby zu verzichten. Mit der richtigen Kleidung ist man auch bei widrigsten Witterungsbedingungen gewappnet. Bewährt hat sich hier das Zwiebelprinzip, das wir uns von der Natur abgeguckt haben. Mehrere Kleidungsschichten schützen uns wirkungsvoll vor Kälte, Wind und Regen, während Feuchtigkeit von der Haut abtransportiert wird. Dieses System funktioniert aber nur so gut, wie das schwächste Glied in der Kette.

Die erste Lage:
Funktionswäsche hat die Eigenschaft, Feuchtigkeit von innen nach außen abzuleiten. Das fängt bereits mit der Unterwäsche an. Baumwolle oder reine Wolle speichert zu viel Feuchtigkeit, um hier wirkungsvoll arbeiten zu können. Funktionswäsche aus Polyester leistet hier erhebliche bessere Dienste. Ein Hemd mit Spaghettiträgern oder ein zu weites Shirt als erste Schicht sind dabei übrigens kontraproduktiv, da der Abtransport der Feuchtigkeit so in Teilbereichen nicht gewährleistet wird.

Die zweite Lage ist unsere Isolierschicht, die für den Wärmerückhalt sorgt. Diese Lage kann allerdings, je nach Witterung, durchaus aus mehreren Schichten wie z. B. zwei Fleeceshirts bestehen. Bei falscher Materialwahl ist die zweite Lage ein wahrer Feuchtigkeitspuffer und kann einem die Tour verhageln. Baumwolle oder Merino sind auch hier nur begrenzt geeignet und ziehen bei körperlicher Betätigung den Kürzeren gegenüber Produkten aus luftig leichter Kunstfaser. Primaloft oder wasser- bzw. winddichte Kleidungsstücke taugen nicht als zweite Schicht, da sie den Durchgang von Wasserdampf blockieren.

Hier kommt die dritte Lage ins Spiel, der Wetterschutz.
Jacken wie zum Beispiel die neue Endura MT500 Freezing Point schützen uns vor Kälte und leichtem Niederschlag. Die Primaloft-Isolierung hält angenehm warm, gleichzeitig erlaubt die Jacke viel Bewegungsfreiheit auf dem Trail. Der Zwiebeleffekt soll uns schließlich nicht zum Michelin-Männchen machen.

Auch die Assos Mille GT Winterjacke erfüllt sehr gut ihren Zweck bei winterlichen Bedingungen. Durch die im Vergleich zur Endura MT500 etwas engere Schnittführung eignet sie sich besonders für Crosser, Racer oder Straßenfahrer. Durch den Windschutz verhindert die Jacke effektiv das Auskühlen selbst bei Minusgraden, ohne einzuengen oder die Feuchtigkeit einzusperren.

Sollte es etwas stärker regnen oder schneien, hilft eine zusätzliche, leichte Regenjacke. Alle Kleidungsstücke sollten ohnehin ein möglichst kleines und leichtes Packmaß haben, um bei steigenden Temperaturen auch schnell mal im Rucksack verschwinden zu können. Selbstverständlich gibt es neben Jacken auch geeignete Hosen sowie Schuhe, damit der Fahrt im Winter nichts mehr im Wege steht.
Wir beraten Euch sehr gerne über die richtige Kleidung, Schicht für Schicht für Schicht!


Bilder sagen mehr als Worte! Folgt uns nun auch auf Instagram und ihr seid immer up to date! allmountainswiesbaden #all_mountains_gmbh


Facebook

Aktuelle Informationen über All Mountains findet Ihr auch auf Facebook!


Und hier geht es zu unserem Internet-Shop.

Viel Spass beim Stöbern!


Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Melden Sie sich jetzt zum All Mountains Newsletter an!
>> hier geht's zur Anmeldung!